Zweiteilige MultiplikatorInnenfortbildung

Politisches Aktionstheater

mit Till Baumann und Harald Hahn

16.-18.6.06 und 14.-16.7.06 in Verden / Aller

Politik auf die Straße!

Ihr möchtet eure politischen Themen auf die Straße bringen? Doch wie? Ein konventioneller Informationsstand geht leicht unter. Mit Politischem Aktionstheater könnt ihr die nötige Aufmerksamkeit für eure Inhalte erreichen - und das ohne Theatervorkenntnisse, denn jeder ist ein Künstler und jede eine Künstlerin. Ihr möchtet neue Formen der politischen Arbeit ausprobieren?
Bei dieser Fortbildung zu Politischem Aktionstheater lernt ihr einen anderen Zugang zu politischen Inhalten kennen, der alle Sinne anspricht und viel Spaß macht.

Politisches Aktionstheater

Politisches Aktionstheater ist weniger Theater als abgehobene Kunstform, die in geschlossenen Räumen vor zahlendem Publikum dargeboten wird, sondern eine kreative Auseinandersetzung mit politischen Themen im öffentlichen Raum.
Bei Politischem Aktionstheater geht es nicht um die Inszenierung fertiger Stücke, sondern um die gemeinsame Entwicklung einer Performance, die politische Inhalte vermitteln soll.
Auf der Basis von Ansätzen aus Theater der Unterdrückten, Improvisationstheater und Rhythmusarbeit können Performanceelemente entwickelt werden, die eine kreative Form der Auseinandersetzung mit politischen Inhalten ermöglichen.

Zielgruppe

Diese Fortbildung richtet sich an MultiplikatorInnen in sozialen Bewegungen, die Politisches Aktionstheater in ihrer politischen Arbeit einsetzen wollen.

Ablauf

Die Fortbildung besteht aus zwei aufeinander aufbauenden Workshops:

Inhalte

Praktische Module

Theoretische Inputs